„Möchten Sie Ihre Kaffeemaschine jetzt ausschalten?“

© by Parce

Eine Steckdose die genau weiß, wann welche elektronischen Geräte im Haushalt benutzt werden – das scheint unrealistischt? Ist es aber nicht, sagen drei Start-up-Unternehmer aus München. Ein intelligenter Stecker namens Parce One soll messen, wann ein Gerät im Stand-by Strom verbraucht und trennt dann automatisch die Versorgung. Doch damit nicht genug: Die Erfindung registriert Lebensgewohnheiten und weiß, wann die Verbraucher gewöhnlich zu Hause ihre Kaffeemaschine betätigen. Parce kann die Energieversorgung entsprechend anpassen. Mit dem Internet verbunden, schickt die Steckdose Nachrichten direkt aufs Handy. „In der Küche laufen noch Geräte, möchten Sie diese nun abschalten?“, könnte eine Frage sein. Laut Angaben der Jungunternehmer kann ein Haushalt durch die neue Technik seine Stromkosten um jährlich bis zu 150 Euro senken.

Noch steht Parce in den Startlöchern. Die drei Gründer des Projekts werben auf der Crowdfunding-Seite Indiegogo um finanzielle Unterstützung – durch Spenden oder Kauf der stromreduzierenden Innovation. Preislich liegt eine Steckdose bei umgerechnet rund 35 bis 75 Euro. Bis zum 10. März sollen 100.000 US-Dollar zusammenkommen.

Mehr Informationen finden sich auf der Webseite von Parce www.parce.de oder auf www.indiegogo.com/projects/the-parce-idea.