CSR-Kommunikations-Workshops

Eine fundierte CSR-Srategie sowie die entsprechende Kommunikation sind heute für jedes Unternehmen wettbewerbsentscheidend und deren Reporting mittelfristig gesetzlich vorgeschrieben. Green Responsibility bietet deshalb CSR-Kommunikations-Workshops, einen CSR-Development-Workshop und mehrere CSR-Talks & -Vorträge an.

Mit den hier aufgeführten CSR-Kommunikations-Workshops vermitteln wir den Teilnehmern im Ergebnis das Handwerk für eine erfolgreiche Kommunikationsarbeit.

Rahmenbedingungen und Zielgruppen

  • Einzeln durchführbare Workshops
  • Offen für Teilnehmer aus verschiedenen Unternehmen oder auch geschlossen für Teilnehmer aus einem Unternehmen
  • Angesprochen sind insbesondere Mitarbeiter aus der Unternehmenskommunikation und dem Marketing
  • 4 bis 8 Teilnehmer

Kommunikations-Workshop-Angebote

0) Kostenloses Orientierungsgespräch

Kostenloses & unverbindliches Vorgespräch

In einem kostenlosen und unverbindlichen Orientierungsgespräch klären wir Ihre Aufgabenstellung und Rahmenbedingungen. Darauf aufbauend können wir mit Ihnen festlegen, ob Sie an einem offenen oder geschlossenen Kommunikations-Workshop teilnehmen sollten.

Angebotserstellung

Bei geschlossenen Kommunikations-Workshops kalkulieren wir im Anschluss den zu erwartenden Aufwand und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Bei offenen Kommunikations-Workshops erstellen wir Ihnen ein standardisiertes Angebot.


1) CSR-Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit -> Dauer = 1 bis 2 Tage

Ziele und Grenzen von CSR-Kommunikation

Die Teilnehmer beschäftigen sich mit grundlegenden Kommunikations-Mechanismen und deren Anwendbarkeit auf das Thema CSR. Die Erfahrung zeigt, dass selbst innerhalb von Unternehmens-Abteilungen (Marketing, Unternehmenskommunikation, Vertrieb) unterschiedliche Vorstellungen darüber herrschen, welche Ziele mit CSR kommunikativ verwirklicht werden können.

  • Sichtbar machen der unterschiedlichen Positionen
  • Praxisorientierte Ziele besprechen
  • Abbildung des Ist-Zustands im eigenen Unternehmen

Im Ergebnis räumen die Teilnehmer Missverständnisse und falsche Erwartungshaltungen bezüglich der Kommunizierbarkeit von CSR-Aktivitäten aus. Weiterhin sind ihnen realistische Zielvorstellungen bekannt.

PR-Handwerk für die CSR-Kommunikation

Hier erhalten die Teilnehmer CSR-spezifisches Kommunikationswissen. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Woher bekomme ich die für mich relevanten Informationen zum Thema Nachhaltigkeit? Welche Medien bediene ich mit CSR-Neuigkeiten aus meinem Unternehmen? Wie nutze ich Social-Media-Kanäle? Welche kommunikativen Faktoren spielen eine entscheidende Rolle bei glaubwürdiger Nachhaltigkeitskommunikation?

  • Nachhaltigkeitsmedien verstehen (Reichweite, Unterschiede, Dialogorientierung)
  • Aufbau eines effektiven CSR-Monitorings
  • Themenfindung und Meldungsaufbau
  • Social Media als Erfolgsfaktor

Die Teilnehmer sind in der Lage, sicher und mehrwertorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in CSR-relevanten Medien durchzuführen.

(Interaktive) Pressearbeit in der CSR-Kommunikation

Optionale Viertiefung des vorangegangenen Moduls “PR-Handwerk für die CSR-Kommunikation”

Das zuvor vermittelte Wissen übertragen wir mit Übungen in die Praxis. Die Beispiele sind so angelegt, dass nach jeder Aufgabe eine gemeinsame Auswertung der Stärken und Schwächen erfolgt.

  • Meldungen verfassen
  • Verteileraufbau
  • Umgang mit aktiven Foren

Das Unternehmen als Kommunikator

Wesentlicher Bestandteil der gezielten Öffentlichkeitsarbeit in Sachen CSR sind: Die Einbindung der CSR-Verantwortlichen in die Kommunikationsprozesse sowie der gegenseitige Austausch von Informationen zwischen CSR-Management, Geschäftsführung und anderen Abteilungen.

  • Erfassung der internen Strukturen und des kommunikativen Ist-Zustands im Unternehmen
  • Relevante Akteure für eine glaubwürdige Nachhaltigkeits-Kommunikation im Unternehmen ausfindig machen

Im Ergebnis können die Teilnehmer das Wissen über die Strukturen und Ressourcen ihres Unternehmens anwenden.

Kommunikationskanäle effektiv nutzen

Auch CSR-Kommunikation wird nach ihrem Output bewertet, also der erzielten Reichweite in den Zielgruppen und der Häufigkeit der Berichterstattung. Beides hängt eng mit der korrekten Einschätzung zusammen, welche der Kommunikationskanäle und -Instrumente zum Einsatz kommen.

  • Worst- und Best-Practise-Beispiele
  • Beurteilung von Instrumenten für erfolgreiche Nachhaltigkeitskommunikation nach Dialogkriterien
  • Planung von Kommunikationsstrategie nach Lead- und Supportthemen sowie dem passenden Veröffentlichungskanal
  • Bewegtbild als Transportmittel für Fakten und Emotionen

Im Ergebnis vermitteln wir das strategische Rüstzeug zur erfolgreichen Umsetzung der CSR-Kommunikation.

Berichterstattung und Evaluation

CSR ist freiwillig und geht über gesetzliche Vorgaben hinaus. Die Vermittlung via Berichterstattung ist allerdings Regeln unterworfen. Die Grenzen ergeben sich aus den Vorgaben der Global Reporting Initiative und der Norm ISO 26000.

  • Kriterien für Berichterstattung
  • Darstellung von Zielen
  • Schlüssigkeit der Gesamtdarstellung

Das Ergebnis: Ein sicherer Umgang mit der Erfassung notwendiger Informationen zur CSR-Berichterstattung und der Strukturierung eines Berichts.


2) CSR-Bewegtbild-Kommunikation -> Dauer = 1 bis 2 Tage

CSR-Kommunikation mit Audio- & Video-Botschaften

Audio- und Video-Podcasts sind mehr und mehr ein Kommunikationstreiber für die interne und externe Unternehmenskommunikation. Botschaften lassen sich mit Hilfe von Podcasts schnell, lebendig und persönlich kommunizieren. Wer damit Erfolg haben will, muss allerdings wissen, wie Podcasts funktionieren und wo sie sinnvoll eingesetzt werden können. Wir vermitteln Ihnen das nötige Hintergrundwissen und versetzen Sie in die Lage, mithilfe der Aussagekraft eines jungen Mediums Ihre Zielgruppe zu erreichen.

  • Nutzen von Podcasts
  • Einsatzmöglichkeiten und -orte
  • Beiträge und Formate sinnvoll konzipieren und umsetzen
  • Passend veröffentlichen

Im Ergebnis wissen die Teilnehmer, wie sie einen Audio- oder Video-Podcast oder Serienformate konzipieren und in ihre Unternehmenskommunikation einbinden. Außerdem vermitteln wir mögliche Formen der Veröffentlichung und klären technische Fragen.

So kommen Sie mit CSR ins Fernsehen

Themenfindung und Medientraining
Das Fernsehen ist noch immer das Informationsmedium Nummer eins. 90 Prozent der Deutschen (mit Internetzugang) schauen im Fernsehen aktuelle Nachrichten. Wer es hierhin schafft, bekommt höchste Aufmerksamkeit. Aber auch außerhalb der Fernsehgeräte gewinnen bewegte Bilder in Videoblogs als Imagefilme und Event-Dokumentationen stark an Bedeutung. Wer vor der Kamera klar kommuniziert und dabei souverän und sympathisch bleibt, kann mit seinen Auftritten Kunden, Investoren und Mitarbeiter überzeugen. Wir zeigen Ihnen, wie erfolgreiche TV-Medienarbeit funktioniert und was Sie dabei beachten müssen.

  •     Die Arbeit einer Fernsehredaktion
  •     Interessante Themen für das Fernsehen
  •     Reden vor der Kamera
  •     Ausstrahlung und Aussehen
  •     Live oder aufgezeichnet: Der Kontrast

Im Ergebnis vermitteln wir Ihnen das nötige Hintergrundwissen und Verständnis zum Fernsehjournalismus. Sie lernen, mit welchen Themen Sie bei Fernsehjournalisten punkten, wie Sie Inhalte fernsehgerecht aufarbeiten und wie Sie Aussagen vor der Kamera knapp und präzise formulieren. Anhand von praktischen Übungen bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie Sie auf dem Bildschirm wirken, und verbessern Ihre Sprechtechnik und Körpersprache.

Souverän vor Mikrofon und Kamera

Medientraining für Hörfunk und Fernsehen
Draußen vor der Tür steht ein Radioreporter oder gar ein Kamerateam – und was jetzt? Klare Sache: Das ist Aufgabe des Chefs oder zumindest einer Führungskraft. Er oder sie muss sich womöglich unangenehmen Fragen stellen, Erklärungen finden, wenn im Unternehmen etwas schief gelaufen ist, und darf sich weder aus der Ruhe bringen lassen noch um den heißen Brei herumreden. Angesichts dieser Aussichten wird es gestandenen Führungskräften schon mal mulmig in der Magengegend. Wer sich verplappert, kann seinem Unternehmen ernsthaft schaden. Aber: Auf Interviews und Statements für Radio oder Fernsehen können Sie sich vorbereiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Interviews und Statements für diese Medien in Zukunft meistern.

  • Die Arbeit von Fernseh- und Hörfunkredaktionen
  • Die Scheu vor Kamera und Mikrofon abbauen
  • Interview und Statement
  • Überzeugend wirken

Im Ergebnis vermitteln wir Ihnen praxisnah und anwendbar, was in Fernseh- und Radiointerviews von Ihnen erwartet wird und wie Sie sich auf diese Erwartungen einstellen können. Sie erfahren, welche Fallstricke bei der Medienarbeit lauern und wie Sie Ihre persönliche Hemmschwelle, sich vor Mikrofon und Kamera zu äußern, überwinden. Unser Experte zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Botschaft auf den Punkt bringen und mit kritischen Fragen souverän umgehen. So begeben Sie sich in Zukunft gut gewappnet in Ihre Interviews und können die Chance nutzen, Ihr Unternehmen und Ihre CSR-Aktivitäten darzustellen.


3) CSR-Kommunikation - Kreativwerkstatt -> Dauer = 1 Tag

Ideenentwicklung für die CSR-Kommunikation durch Brainstormings

Engagement soll Spaß machen und begeistern. Wir klären gemeinsam die Aufgabenstellung und erarbeiten mit verschiedenen Brainstormings Maßnahmen und Durchführungsideen von hoher Qualität.

Im Ergebnis produzieren die Teilnehmer eine Vielzahl von Ideen, proirisieren diese und entwickeln sie zu hochwertigen Durchführungsmaßnahmen weiter.

 

Je nach Thema und Bedarf stehen folgende Referenten zur Verfügung:

Thorsten Preis, Holger Post (v.l.)
denkBar – PR & Marketing und Initiatoren von Green Responsibility
Schwerpunkte Kommunikation, PR, CSR-Kreation, Redaktion, Journalismus, Marketing, Controlling, CO2-Reporting

 

Claas Premke, Björn Upadek (v.l.)
Deichblick – Agentur für Film und Fernsehen und Initiatoren von Green Responsibility
Schwerpunkte Film, Kommunikations-, Fernsehtraining

 

Christian Conrad, Martin Blumberg (v.l.)
brands & values und Initiatoren von Green Responsibility
Schwerpunkte Nachhaltigkeitskommunikation, Ökobilanzierung

 

Norman Breitling, Stefan Meichau (v.l.)
Brandfisher Werbeagentur sowie Nachtlicht-Media und Initiatoren von Green Responsibility
Schwerpunkte Web, Social Media, Grafikdesign, Druck

 

Interesse geweckt oder offene Fragen? Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon 0421 – 699 255 00 oder E-Mail info@green-responsibility.de.

CSR-Kommunikations-Workshops von Green Responsibility:

  • informativ → verständlicher und unterhaltsamer Wissenstransfer zum Mitmachen
  • konkret → umsetzbare Ergebnisse als Workshop-Resultat
  • zugeschnitten → branchen- oder unternehmensspezifische Durchführung für Mitarbeiter Unternehmenskommunikation/Marketing/CSR